Das Wetter und die Wettervorhersagen

10 Tage Vorhersage Deutschland

von Sonntag, 26.01.2020 bis Sonntag, 02.02.2020

Zunehmend unbeständig, vor allem in der Nacht zum und am Dienstag Gefahr von Sturm- oder gar Orkanböen. Allgemein mild bis sehr mild.

Vorhersage für Deutschland bis Donnerstag, 30.01.2020, Am Sonntag meist trüb, im Südosten etwas Regen, teils gefrierend. Etwas Sonne am ehesten im Westen und in der Lausitz. Höchstwerte zwischen 0 Grad in Ostbayern und 9 Grad am Rhein. Im Nordwesten auffrischender und stark böiger Süd- bis Südwestwind. In der Nacht zum Montag im Westen und Nordwesten aufkommender Regen, auf die Mitte ausweitend. Sonst teils aufgelockert, teils neblig trüb, im Südosten noch Glatteisgefahr. Tiefstwerte +6 bis 0 Grad, im Südosten und Osten +2 bis -3 Grad. An der Nordsee und in den Hochlager der Berge stürmische Böen. Am Montag zunächst überwiegend stark bewölkt und sich nach Osten ausdehnender Regen. Im Westen tagsüber Übergang zu Schauerwetter. Südlich der Donau weniger Regen und etwas Sonne. Höchsttemperaturen 3 bis 12 Grad. Zeitweise böiger Südwestwind, an den Küsten und auf den Bergen stürmische Böen, auf Gipfeln Sturmböen. Nachts von Westen erneut regnerisch, in Südostbayern noch trocken. Im Norden und Westen stürmisch auffrischender Südwestwind, später Gefahr von schweren Sturm-, Richtung Nordsee auch von Orkanböen! Tiefstwerte 7 bis 1 Grad, im Südosten örtlich leichter Frost. Am Dienstag stürmisches Schauerwetter, vereinzelt auch kurze Graupelgewitter, Sonne zwischendurch nur kurzzeitig. Höchstwerte 6 bis 12 Grad. In Böen stürmischer West- bis Südwestwind, in der Nordhälfte schwere Sturmböen, Unwetter durch Orkanböen nicht ausgeschlossen, auf den Bergen generell Orkanböen. Nachts allmählich etwas abnehmender Wind, dabei weitere Schauer, im höheren Bergland mit Schnee, Tiefstwerte 5 bis 0 Grad. Am Mittwoch bewölkt mit weiteren Schauern und nur etwas Sonne zwischendurch. Im höheren Bergland Schneeschauer. Höchstwerte 4 bis 9 Grad. Weiterhin in Böen starker bis stürmischer Südwest- bis Westwind, an den Küsten Sturm-, auf exponierten Berggipfeln Orkanböen. Nachts wenig Änderung bei Tiefstwerten zwischen 5 und 0 Grad. Am Donnerstag im Süden aufgelockert bewölkt, Richtung Alpen mehr Sonne und meist trocken, sonst weiterhin vielfach stark bewölkt und gebietsweise Regen. Mit Höchstwerten zwischen 5 und 11 Grad wieder etwas milder. Vor allem im Norden weiterhin lebhafter Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen, auf den Bergen teils schwere Sturmböen.

Nachts Tiefstwerte zwischen 6 und 0 Grad, im Süden örtlich leichter Frost.

Trendprognose für Deutschland, von Freitag, 31.01.2020 bis Sonntag, 02.02.2020, Am Freitag weiterhin unbeständig, windig und mild. Zum Wochenende allmähliche Wetterberuhigung, insgesamt abnehmender Wind und vor allem am Sonntag kaum mehr Niederschläge. Allgemein etwas kühler, nachts häufiger Frost.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Winninghoff 


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis