Das Wetter und die Wettervorhersagen

10 Tage Vorhersage Deutschland

von Donnerstag, 11.03.2021 bis Donnerstag, 18.03.2021

Unbeständiger Witterungsabschnitt mit Sturm, mäßig kalt bis mild.

Vorhersage für Deutschland bis Montag, 15.03.2021, Am Donnerstag vielfach stark bewölkt mit Regen. Am Nachmittag von Westen und Nordwesten aufkommende Schauer und auch einzelne Gewitter. Höchstwerte 6 Grad in Ostvorpommern bis 15 Grad am Oberrhein. Mäßiger bis frischer Südwestwind, nach Osten und Südosten Windböen, im Westen und Nordwesten Sturmböen und einzelne schwere Sturmböen. Auf Berggipfeln Orkanböen. In der Nacht zum Freitag weitere schauerartig verstärkte Niederschläge, südlich der Donau auch länger anhaltender Regen. Im höheren Bergland teils Schnee. Temperaturrückgang auf 6 bis 1 Grad, im höheren Bergland leichter Frost. Weiterhin teils lebhafter und in Böen vor allem anfangs stürmischer Wind, an der Nordsee und im höheren Bergland (schwere) Sturmböen, exponiert Orkanböen.

Am Freitag wechselnd wolkig mit Regenschauern, an den Alpen auch stärker bewölkt und etwas Regen. Höchstwerte 6 bis 15 Grad. Mäßiger bis frischer, teils starker Südwestwind mit steifen bis stürmischen Böen, im Bergland und an der See Sturmböen, in Kammlagen teils schwerer Sturm. In der Nacht zum Samstag im Süden und Osten anfangs noch gering bewölkt, teils klar. Sonst von Westen Bewölkungsaufzug und einsetzender Regen, ostwärts ausgreifend und am Morgen die Donau sowie die Elbe erreichend Zudem auch im Umfeld der Ostsee etwas Regen. Tiefstwerte 5 bis 0 Grad, im höheren Bergland leichter Frost, am Oberrhein teils milder. Nachlassender Wind, im Westen noch steife, im Bergland stürmische Böen.

Am Samstag südlich der Donau wolkig, anfangs noch teils sonnig und zunächst noch trocken. Sonst meist dicht bewölkt und regnerisch. Temperaturmaxima zwischen 6 und 13 Grad. Wieder auffrischender Wind mit steifen bis stürmischen Böen, exponiert sowie im Bergland Sturmböen, in Kammlagen schwerer Sturm, einzelne orkanartige Böen nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Sonntag in der Südhälfte aus starker Bewölkung weiter teils kräftiger Regen, in höheren Lagen auch Schnee. Sonst wechselnd wolkig und wiederholt Regenschauer. Temperaturminima 5 bis 0 Grad, im Bergland leichter Frost bis -2 Grad. Weiter verbreitet steife bis stürmische Böen, im Bergland Sturmböen, in Gipfellagen schwerer Sturm.

Am Sonntag und Montag wechselnd bis stark bewölkt und abgesehen von kurzen trockenen Phasen unbeständig mit Regen oder Regenschauern, an den Alpen länger anhaltende Niederschläge, in mittleren und höheren Lagen Schnee. Temperaturanstieg auf 6 bis 12 Grad, nachts Abkühlung auf 4 bis -2 Grad. Mäßiger teils frischer Wind von Südwest auf Nordwest drehend. Dabei in Tiefland steife Böen, im Bergland stürmische Böen, exponiert Sturmböen.

Trendprognose für Deutschland, von Dienstag, 16.03.2021 bis Donnerstag, 18.03.2021, Viele Wolken und weiter unbeständig. Vor allem an den Alpen häufiger und länger Niederschlag, teils bis in tiefere Lagen als Schnee. Insgesamt bei Höchstwerten von 4 bis 11 Grad und nächtlichen Tiefstwerten von 4 bis -4 Grad ein mäßig kalter spätwinterlicher Wettercharakter. Der Wind weht weiter teils ruppig mit starken, teils steifen Böen, in Hochlagen auch stürmischen Böen.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Lars Kirchhübel 


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis