Das Wetter für Deutschland und die Wettervorhersagen

Nachts verbreitet leichter bis mäßiger Frost, vereinzelt Glätte. Im Nordwesten aufkommender Schneefall und streckenweise Glätte.

In der Nacht zum Dienstag von Nordwesten südostwärts ausbreitend dichte Wolkenfelder und nachfolgend im Nordwesten aufkommende Niederschläge, teils als Schnee mit Glättegefahr. Am längsten gering bewölkt oder klar im Osten und Südosten. Temperaturminima zwischen +3 an Ems und Niederrhein und bis -9 Grad in Ostsachsen und an den Alpen. Dabei schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen. 
Am Dienstag vielerorts stark bewölkt oder bedeckt und vor allem von Nordwesten bis zur Mitte Niederschläge, anfangs teils bis in tiefe Lagen als Schnee, nachmittags dann nur noch im höheren Bergland. Länger sonnig östlich der Elbe, sowie in Richtung Alpenrand. Höchstwerte 3 bis 9 Grad. Im höheren Bergland leichter Frost. Meist schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Mittwoch allmählich in den Südosten zurückziehende Niederschlage, teils als Schneeregen, im höheren Bergland durchweg Schnee. Glättegefahr. Sonst gebietsweise Wolkenauflockerungen. Östlich der Elbe oft nur gering bewölkt oder klar. In den west- und südwestdeutschen Niederungen 4 bis 1 Grad, sonst 1 bis -8 Grad, mit den niedrigsten Werten entlang von Oder und Neiße sowie in Alpentälern.


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis